Sonntag, 19. Mai 2019

Sunny day in my new blouse | Sonniger Tag in meiner neuen Bluse


[EN - German version scroll down] The blouse was one of the things I made at the Sewing by the Sea weekend in April. I made four pieces of clothing or five, if you count the pajamas as two. Is this fast oder slow sewing? I don't know, I always thought I was a slow sewist but maybe I am not..
I always loved the style of Style Arc patterns but thought they were rather expensive, which isn't quite true due to the conversion of AUD to Euro. The instructions as in all of their patterns are rather short, but the blouse isn't to complicated and I am not the great instruction reader so it worked out really well. BUT: Hellooo, I'm going to sew many more of their styles, I just finished another pattern, which I am going to shoot (hopefully) soon.


[Details Blouse]
Pattern:    Style Arc Holly Blouse
Size:  10
Easy:   ⚫⚫⚪⚪ 
Fabric:   Poly- Crepe from Maybachufer market
Adjustments:   Size 10 fits like a dream, but I added 0,5cm to the shoulders.

[Worn with]
Jeans: Selfmade 
Tasche: Selfmade
Schuhe: Converse All Stars
[unbeauftragte Werbung wegen Markennennung]



[DE] Die Bluse ist eins von den Teilen, die ich am Sewing by the Sea Wochenende im April genäht habe. Insgesamt sind es vier Teile geworden, oder fünf, wenn man den Pyjama als zwei Teile zählt. Ist das jetzt eher schneller oder eher langsames Nähen? Ich weiß es nicht. Ich dachte eigentlich eher, dass ich langsam nähe, aber vielleicht stimmt das so auch nicht.
Ich muss ja sagen, ich liebe die Styles von Style Arc schon lange, aber sie waren mir auch lange zu teuer. Was streng genommen nicht ganz stimmt, wenn man sich die Umrechnung von AUD in EUR mal genauer ansieht. Und die Schnitte, jedenfalls die, die ich bis jetzt genäht habe, waren super konstruiert und passten mir ohne Anpassungen sehr gut. Die Anleitungen bei ihnen sind immer sehr kurz, aber die Bluse ist nicht so kompliziert und ich auch nicht so der große Anleitungslesser, also hat es alles gut geklappt.
Also WIN WIN, würde ich sagen. Ich habe gerade noch ein weiteres Stück von ihnen genäht, was ich hoffentlich bald fotografieren kann.



[Details Bluse]
Schnitt:    Style Arc Holly Blouse
Größe:  10
Schwierigkeitsgrad:   ⚫⚫⚪⚪ 
Stoff:   Poly- Crepe from Maybachufer market
Änderungen:   Größe 10 passt perfekt, aber ich habe 0,5cm zur Schulterbreite addiert.

[Getragen]
Jeans: Selfmade 
Tasche: Selfmade
Schuhe: Converse All Stars
[unbeauftragte Werbung wegen Markennennung]

Mittwoch, 30. Januar 2019

OOTD: Tierischer Mantel


Hallo zusammen, 

den Mantel habe ich schon um Weihnachten herum genäht, er ist bei dem aktuellen Wetter allerdings noch nicht ganz passend. Dadurch dass er weder Verschluss noch Futter hat, ist er eigentlich eher für die Übergangszeit oder für Ich-weiß- schon-dass-ich-nur-20-Meter-vom-Auto-gehen-muss-Strecken geeignet. Eigentlich hätte ich auch gerne noch einen Gürtel dazu genäht, dafür hat dann der Stoff aber leider nicht gereicht. Das war sowieso schon weniger als angegeben. Ich mag meinen Mantel jedenfalls sehr und freue mich schon auf die besseren Tage, um ihn endlich richtig tragen zu können. 

Das ist ja auch eher ein Mantel, bei dem sich ja die Geister scheiden: Ich finde ihn toll, der Mann nicht (vorsichtig ausgedrückt). Da kommen dann so Sachen wie: "Geh mal 5 Schritte vor mir, wir kennen uns nicht" 😉 Glücklicherweise meint er das nicht ganz ernst, aber toll findet er dem Leoparden- Look trotzdem nicht. Geht es euch da ähnlich? 




[Details Mantel]
Schnitt:   Style Arc Parker Coat
Größe:  12
Schwierigkeitsgrad:   ⚫⚪⚪⚪ 
Stoff:   dicker Leopardenstrick mit Wollanteil
Änderungen:   Keine. 

[Getragen]
Tasche: Mango
Schuhe: Another A
Kleid: Selbstgenäht
Nagellack: Essie Fifth Avenue

[unbeauftragte Werbung wegen Markennennung]


Sonntag, 27. Januar 2019

OOTD: Verzopft gestrickt


Heute gibt's mal nichts genähtes, sondern was gestricktes. Und nicht mal meine üblichen Socken, sondern sogar einen Pullover. Insgesamt habe ich 16 Monate, allerdings mit längeren Pausen, an dem guten Stück gestrickt. Mit 5er Nadeln ging eigentlich sogar das Zopfmuster einigermaßen schnell von der Hand. Das schwierigste war hier sicherlich, dass die Anleitung auf französisch war und mein Schulfranzösisch doch schon ein paar Jahre her ist. Hat aber trotzdem geklappt.. Und das gute Stück hält jedenfalls sehr warm und gefällt mir richtig gut. Ab jetzt vielleicht doch öfters?



[Details Pullover]
Strickmuster:   Huguette Paillettes Pull Roma (leider hat sie ihren Blog geschlossen, hier gab es diverse Strickanleitungen für tolle Teile auf französisch)
Größe:  M
Schwierigkeitsgrad:   ⚫⚫⚫⚪ 
Wolle:   Ein Geschenk meiner Mutter
Änderungen:   Ich habe die Ärmel und den Pullover insgesamt ein wenig verlängert.

[Getragen]
Tasche: TKMaxx
Schuhe: Another A

[unbeauftragte Werbung wegen Markennennung]


Freitag, 9. November 2018

OOTD: Aus dem Archiv - Stoffhose und Sweater


In den letzten Monaten habe ich eigentlich fast nichts mehr genäht. Das hat mehrere Gründe. Ich bin bei der Umstellung von Sommer auf Herbst dieses Jahr irgendwie blockiert und fühle mich ideenlos. Ich habe mich mit dem Konzept der Capsule Wardrobe beschäftigt und bin noch ideenloser, weil ich gefühlt schon alles habe und trotzdem nichts zusammen passt. Dann sehe ich Outfits und finde sie toll, und werde ständig in andere Stilrichtungen getrieben. Ja, getrieben, anders kann man es nicht ausdrücken. Und was ich dann letztlich anziehe, sind immer wieder die gleichen Teile. Also irgendwie doch wieder Capsule Wardrobe...



[Details Sweater]
Größe:  40 nach Maßtabelle
Schwierigkeitsgrad:   ⚫⚪⚪⚪ 
Stoff:   leichter Strickstoff
Änderungen:   Ich habe den Sweater um ca. 3cm verlängert, würde die Verlängerung für mich beim nächstens Mal allerdings über den Brustabnähern machen, diese enden für mich zu hoch. Ansonsten habe ich ihn genäht wie vorgeschlagen und als Blenden ebenfalls den Oberstoff statt dem Rippenbündchen eingesetzt.


[Getragen]
Hose: selbstgenäht nach einem alten Burdaschnitt
Jacke: Tchibo (älter)
Schuhe: Deichmann
Gürtel: Erbstück von meiner Oma
Kette: Geschenk von meiner Mutter
Tasche: selbstgenäht nach dem Burdastyle Sewing Handbook

[unbeauftragte Werbung wegen Markennennung]



Sonntag, 14. Oktober 2018

OOTD: Aus der Komfortzone - Blumenjacke


Das ist das letzte sommerliche Outfit für dieses Jahr, obwohl draußen nach wie vor sommerliche Temperaturen herrschen. Ich habe jedoch seit Wochen nichts genäht und dementsprechend auch kaum fotografiert.
Und mit dieser Jacke bewege ich mich sowohl farblich als auch von Muster her deutlich aus meiner Komfortzone heraus. Trotzdem finde ich die Jacke ganz toll. Ich habe allerdings Mühe, sie zu kombinieren. Auch diese Kombination überzeugt mich auf den Bildern nicht wirklich. Habt ihr noch Ideen außer zu Jeans und dunkelblau? 


[Details]
Schnitt:   Sewionista Grande Arche Jacke
Größe:  38 nach Maßtabelle
Schwierigkeitsgrad:   ⚫⚫⚪⚪ 
Stoff:   Bouclé aus dem Karstadt- Sale, 3,99€/m
Änderungen:   Ich habe die Schultern um jeweils 1cm verbreitert und die Ärmel leicht angepasst.


[Getragen]
Rock: selbstgenäht nach dem Schnitt Grande Arche Rock von Sewionista
Shirt: selbstgenäht nach eigenem Schnitt
Armband: vom Ethnomarkt
Nagellack: Essence the Gel polish #57

[unbeauftragte Werbung wegen Markennennung]


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...